Kunst im Restaurant

Riff- Galerie

Wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler, vom Profi bis zum Hobbykünstler, ergänzen den kulinarischen Genuss im Riff- Außenrestaurant.
  • Riff

ab 04.02.2022 Sibylle Henkel 

"Im Licht der neuen Welt" Sibylle Henkel

Vom 04.02. bis 31.05.2022 können Sie zu den regulären Öffnungszeiten des Riff- Restaurant die farbenfrohen Werke der Leipziger Künstlerin Sibylle Henkel aus Leipzig besichtigen.

Gönnen Sie sich die farbenfrohe Kunst, vielleicht sogar in Kombination mit einem leckeren Mittagessen, Kaffee oder Eisbecher?

Restaurant- Öffnungszeiten:

Montag - Sonntag 11.30 - 21.00 Uhr


Ab 01.06.2022 Heidi Meinhardt 

"Meine Welt ist Bunt" Heidi Meinhardt

Heidi Meinhardt geht als freischaffende Künstlerin Ihrer Leidenschaft der Malerei nach. Das Malen mit Öl oder Acryl ist für sie ein Experiment und Entspannung zugleich. Ihr Interesse an der Kunst wurde schon in jungen Jahren geweckt. Sie war gute 2 Jahre an der Akademie von H. Szillat, einem Dessauer Maler, um die Grundlagen zu erlernen und zu festigen. Nach einer längeren Pause begann sie 2005 erneut ihrer Leidenschaft der Malerei nach. Ihr innerer Antrieb und Neugier führten zunächst zur klassischen Ölmalerei. Im Stil der alten Meister entstanden die ersten Werke. Später probierte sie die verschiedenen Techniken der Acrylmalerei und ist  dann auf die neuen Möglichkeiten des Acrylic Pouring gestoßen. Die Vielfalt und die Individualität dieser Technik bietet unendlich viele Möglichkeiten für ausdrucksstarke Bilder. Frau Meinhardt ist es wichtig, sich im „Rausch der Farben“ zu verlieren und dem Alltag die bunten Seiten zu entlocken. Nicht das Eindeutige, sondern das Vieldeutige macht neugierig. Sie lädt jeden Betrachter ein, immer wieder etwas Neues in den Werken zu entdecken.


Ab 01.10.2022 Thomas Kube 

"Zwischen An- und Abflug" Thomas Kube

Zwischen An- und Abflug" heißt die neue Ausstellung in unserer RIFF-Galerie, die ab Anfang Oktober 2022 bis Ende Januar 2023 präsentiert wird. Bei der Fotoschau handelt es sich aber keineswegs um Motive von Flugzeugen oder Flughafen. Vielmehr zeigt LVZ-Fotograf Thomas Kube dort öffentlich Motive seiner zweiten fotografischen Leidenschaft - der Vogel- und Naturfotografie. Während er als Fotojournalist sonst überwiegend Menschen vor der Linse hat, widmet sich Kube in seiner Freizeit seit einigen Jahren wieder verstärkt der Vogelwelt in der sächsischen Heimat. Früher war Thomas Kube, der seit 2004 auch der Leiter vom Fotoverein Grimma ist, sogar Mitglied in der Fachgruppe Ornithologie Leipzig im Kulturbund der DDR. Sein Fachwissen über die heimische Vogelwelt hat er sich ausschließlich autodidaktisch angeeignet und er gibt es auch gern an Interessierte weiter. "Wie in der Sportfotografie ist es auch in der Vogelfotografie wichtig, dass man Vorkenntnisse besitzt. Dadurch kann man Abläufe und Ereignisse voraussehen, was bei flinken wilden Vögeln von Vorteil ist", bekräftigt der gebürtige Leipziger. Dennoch geht es ohne gute Tarnung und ganz viel Ausdauer nicht. Und so sitzt der Fotograf oft schon früh in der Dämmerung und dann auch stundenlang in seinem tragbaren Fotoversteck. Die meisten Motive sind an den Brutplätzen der Vögel entstanden. Aber immer unter der Maßgabe, dass das Brutgeschehen nicht gefährdet ist. Neugierig geworden?

In der Kunstgalerie an den Wänden unseres RIFF-Restaurants können Amsel, Drossel, Fink und Star von Oktober bis Januar 2023 während der regulären Restaurant- Öffnungszeiten (tägl. 11.30 bis 21 Uhr) auf großformatigen Fotoleinwänden betrachtet werden.

Foto: Henry Büchler


Info`s für Künstler 

Seite wird geladen